Für uns ist die Rolle Product Owner im agilen Projektmanagement die wichtigste unter den drei (Scrum) Rollen.

Product Owner wurde aus der Rolle Shusa in Toyota Product Development abgeleitet.

Shusa verantwortet die Aufgaben,

» ein neues Produkt zu entwerfen,

» durchzukonstruieren und

» es in die Produktion zu bringen.

Mit der Rolle Product Owner werden die traditionellen Weder-Fisch-Noch-Fleisch-Rollen wie Sponsor, Initiator etc... im Projektmanagement konsequent aus der Welt geschaffen, vorausgesetzt dass Scrum richtig angewendet wird.

Product Owner agiert in der agilen Projektorganisation ebenenübergreifend:

Als Auftragnehmer der relevanten projektexternen Stakeholder wie externe Kunde, Nutzer in der Linie, Fachbereiche

Auf der Release-Ebene steuert er das Projekt mittels der Artefakte Product Backlog 

Zwischen der Realese- und Sprint-Ebene fungiert Product Owner als Auftraggeber des jeweiligen Sprint-Teams.

Jedes Projekt, jedes Releaese, jeder Sprint einen Auftraggeber zu haben, der sein Geschäft mit den jeweiligen Ergebnissen besser machen will und deswegen ein Projekt oder einen Sprint in Auftrag gibt, z.B. der Process Owner eines Geschäftsprozesses, der seinen Prozess optimieren möchte. Dieser Auftraggeber hat also das Problem selbst an der Backe. Er vertritt nicht die Interessen von Dritten.

Unter diesem Aspekt ist Product Owner in agilem Management der Herr (m/w) aller Anforderungen im Projekt, die im Product Backlog erfasst werden. Während des Projektes ist er die letzte Instanz, um die Anforderungen zu priorisieren bzw. umzusortieren. Er darf seine Unterschrift darunter setzen. Sonst keiner.

Sein Fokus liegt dabei auf Return on Investment RoI, was eigentlich auch ohne Scrum für jeden Projektmanager selbstverständlich sein sollte. Denn für jedes Projekt gibt das Unternehmen bekanntlich Geld aus und erwartet am Ende Wertschöpfung. Earned Value Management basiert auf der gleichen betriebswirtschaftlichen Sichtweise.

Aus Sicht des Anforderungsmanagements betrachtet ist er gleichzeitig die Kommunikationsbrücke und der Erkenntnisknoten zwischen relevanten Stakeholder in der Projektumwelt wie Anwender in seinen Linienprozessen, Manager, Behörden und dem Projektteam.

Unter Berücksichtigtigung der unruhigen Natur der digitalen Ökosysteme gewinnen die Product Owner Aufgaben an Bedeutung.

» Formulierung und Koordination der Anforderungen aller relevanten Stakeholder

» Pflege und Priorisierung des Backlog (der Liste der Anforderungen) 

» Abnahme von Sprint Ergebnissen anhand der festgelegten Akzeptanzkriterien (der Ergebnisse einzelner Iterationen)

Noch schöner kann die Welt nicht sein:

Der Auftraggeber sagt nicht nur genau, was er will, sondern er verfolgt bis zum Projektende die Umsetzung seiner Anforderungen.

Der Scrum Master ist als Coach ein Dienstleister und steckt seine Halbwahrheiten in die Beschreibung und Aktualisierung der Anforderungen nicht.

In der Scrum Praxis wird die Rolle in unterschiedlichen Variationen, zum Teil verwässert, gelebt. Öfters bieten sich auch externe Berater als Product Owner an. Wir raten Unternehmen davon entschieden ab.

Da die Product Owner Aufgaben in der Praxis wegen ihres Umfangs von einer Person nicht wahrgenommen werden können, schlagen wir die Errichtung eines Product Owner Circle, indem eine Person die formale Macht haben muss:

Product Owner ist verantwortlich für die Ergebnisse des Gesamt-Projektteams. Er unterzeichnet sie.

In Digital Business Ecosystems wird die Rolle Product Owner noch wichtiger. Die Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortlichkeiten müssen im Hinblick auf "how to bring the outside into the company or the project?" weitergedacht werden.

Titel Beginn Ende Ort Preis
Agiles Management 30. Jan 2019 1. Feb 2019 Nürnberg 1790,00 EUR 
Agiles Management 19. Feb 2019 21. Feb 2019 Wien 1790,00 EUR 
Agiles Management 4. Mär 2019 6. Mär 2019 Berlin 1790,00 EUR 
Agiles Management 7. Mai 2019 9. Mai 2019 Nürnberg 1790,00 EUR 
Agiles Management 15. Mai 2019 17. Mai 2019 Wien 1790,00 EUR 
Agiles Management 14. Aug 2019 16. Aug 2019 Nürnberg 1790,00 EUR 
Agiles Management 23. Sep 2019 25. Sep 2019 Wien 1790,00 EUR 
Agiles Management 9. Okt 2019 11. Okt 2019 Nürnberg 1790,00 EUR 
Agiles Management 5. Nov 2019 7. Nov 2019 Wien 1790,00 EUR