17 Thesen des wissenschaftlichen Beirats der Plattform Industrie 4.0

Die Plattform Industrie 4.0 ist ein gemeinsames Projekt der drei Industrieverbände BITKOM, VDMA und ZVEI. Es knüpft an das Zukunftsprojekt Industrie 4.0 an, das im Aktionsplan zur „Hightech-Strategie 2020“ von der Bundesregierung verabschiedet wurde. Ziel war es, mit geeigneten Maßnahmen, Deutschland in die Lage zu versetzen, bis 2020 Leitanbieter für „Cyber-Physical Production Systems“ zu werden.

Der Wissenschaftliche Beirat der Plattform stellte 17 Thesen vor, die plastisch skizzieren sollen, welche konkreten Chancen sich tatsächlich mit Industrie 4.0 ergeben. Die Thesen helfen bei der kritischen Analyse der zahlreichen Angebote, die unter dem Label Industrie 4.0 firmieren, aber nicht immer auch einen echten Beitrag dazu leisten.

Die Thesen beschreiben, wohin Industrie 4.0 führt und wirken einer Verwässerung des Begriffs entgegen, indem sie ihn klar umgrenzen.

Bei der Lekture einzelner Thesen fragte ich mich selbst, was die Evolution Industrie 4.0 bringt und was passieren wird.  

These 1

»Vielfältige Möglichkeiten für eine humanorientierte Gestaltung der Arbeitsorganisation werden entstehen, auch im Sinne von Selbstorganisation und Autonomie. Insbesondere eröffnen sich Chancen für eine alterns- und altersgerechte Arbeitsgestaltung.«

- Beziehen sich Selbstorganisation und Autonomie auf die sozialen Systeme?

- Warum werden Selbstorganisation und Autonomie im gleichen Atemzug erwähnt, obwohl sie zwei unterschiedliche Sachverhalte darstellen?

- Wie sollen die Menschen sich selbst organisieren? Und in welchem Kontext?

- Können die Maschinen sich selbst organisieren? Oder wird ihre Selbstorganisation von aussen angeordnet?

- Geht der Beirat von einer demographischen Entwicklung aus, die aufgrund der starken Zuwanderung für Zukunftsprognosen nicht mehr angenommen werden sollte.

- Die Industrie 4.0 Landschaften werden keine nationalen oder regionalen Grenzen haben. Es wird immer Regionen oder Länder geben, wo junge Arbeitskräfte engagiert werden können. Durch die Industrie 4.0 eröffnen sich keine Chancen für eine alterns- und altersgerechte Arbeitsgestaltung.  

Industrie 4.0 Weiterbildung

Kurs-Nr. Titel Beginn Ende Ort Preis
80 Industrie 4.0 für Executives 30. Jan 2019 30. Jan 2019 München 599,00 EUR 
80 Industrie 4.0 für Executives 30. Jan 2019 30. Jan 2019 München 599,00 EUR 
80 Industrie 4.0 in a Nutshell 28. Feb 2019 28. Feb 2019 München 599,00 EUR 
80 Geschäftsmodelle für Industrie 4.0 29. Mär 2019 29. Mär 2019 München 599,00 EUR 
80 Einführung in Industrie 4.0 26. Apr 2019 26. Apr 2019 Nürnberg 599,00 EUR 
80 Industrie 4.0 und Digitale Transformation 29. Mai 2019 29. Mai 2019 Nürnberg 599,00 EUR 
80 Innovation Session Industrie 4.0 14. Jun 2019 14. Jun 2019 Linz 599,00 EUR 
80 Mit Internet of Things und Industrie 4.0 auf Erfolgskurs 28. Jun 2019 28. Jun 2019 Nürnberg 599,00 EUR 
80 Innovation Session Industrie 4.0 30. Jul 2019 30. Jul 2019 Nürnberg 599,00 EUR 
80 Industrie 4.0 in Digital Business Value Ecosystems 30. Aug 2019 31. Aug 2019 Nürnberg 599,00 EUR 
80 Industrie 4.0 und Internet of Things 27. Sep 2019 27. Sep 2019 Nürnberg 599,00 EUR 
80 Industrie 4.0 in Digital Ecosystems 29. Okt 2019 29. Okt 2019 Berlin 599,00 EUR